Daniel Göpfert

Mobilisation/Manipulation

Bei der Mobilisation und der Manipulation wird ein Gelenk, dass nicht mehr in seiner ursprünglichen
Position sitzt oder in der Bewegung eingeschränkt ist, behandelt.

Sie wird zum Beispiel angewendet, wenn sich ein Wirbel verschoben hat. Solche Gelenkfehlstellungen behindern das Tier in dessen Bewegung und können starke Schmerzen verursachen. Die Mobilisation schiebt das verschobene Gelenk in dessen Ursprungsposition zurück, führt zu einer Schmerzlinderung
und einer verbesserten Beweglichkeit des Hundes oder Pferdes.

 

Die Moblilisation/Manipulation kann auch zur Narbenbehandlung eingesetzt werden.

 

Mobilisation-HundMobilisation-Pferd